CO-Computers Wiki

Bildschirmauflösung

Die Bildschirmauflösung gibt an, wie viele Pixel der Bildschirm anzeigen kann. Je höher die Pixelanzahl ist, desto detailreicher ist die Darstellung und desto mehr Objekte können auf dem Bildschirm dargestellt werden.

Typische Displayauflösungen bei Notebooks:

  • QHD (2560x1440)
  • Full HD (1920x1080)
  • HD PLUS (1600x1200)
  • HD (1366x768)

Bildschirmgröße

Die Bildschirmgröße wird in Zoll angegeben und gibt an, wie groß die Diagonale des Bildschirmes ist.

Schnittstellen zur Audio- und Videoübertragung

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene, gängige Schnittstellen zur Bildübertragung.

  • HDMI

  • Display Port

  • VGA

Der Displayport ermöglicht eine maximale Auflösung von 5120x2880 Pixel. Der HDMI-Anschluss überträgt maximal

eSATA

Bei der eSATA Technologie handelt es sich um eine serielle Punkt-zu-Punkt-Verbindung, durch die die Datenpakete seriell Bit für Bit übertragen werden. Durch diese Bit für Bit Übertragung ermöglicht eSATA sehr hohe Datentransferraten, die im Laufe der Zeit durch immer höhere Spezifikationen der einzelnen SATA Versionen noch erhöht werden konnten.

Grafikkarte

Eine Grafikarte ist im Gerät für die Grafikausgabe zuständig. Die vom Prozessor berechneten Daten wandelt die Grafikkarte so um, sodass der Monitor diese Daten als Bild wiedergeben kann. Je leistungsstärker die Grafikkarte, desto aufwendigere Grafikdarstellungen können in kurzen Zeitabständen wiedergegeben werden. Es existieren sowohl interne Grafikkarten, als auch dedizierte Grafikkarten bei Notebooks.

Eine interne Grafikkarte ist entweder direkt im Chipsatz der Hauptplatine oder im Hauptprozessor integriert. Eine dedizierte Grafikkarte ist eine separat integrierte Grafikkarte. Der Vorteil dieser Grafikkarten ist, dass Sie sich ihren Grafikspeicher nicht mit anderen Anwendungen teilen müssen. Weiterhin ist deren Arbeitsspeicher auch deutlich schneller als der Arbeitsspeicher des Computers. Ein Nachteil ist jedoch der zumeist erhöhte Stromverbrauch durch die dedizierte Grafikkarte.

Arbeitsspeicher (RAM)

Der Arbeitsspeicher ist der Hauptspeicher des Computers und ist dafür zuständig, die für die Ausführung der gerade ausgeführten Programme notwendigen Daten zu speichern. Er ist ein Bestandteil der Zentraleinheit und beeinflusst durch seine Leistung und Größe die Leistung des Gesamtsystems.

USB-Schnittstelle

USB steht für Universal Serial Bus und dient der Verbindung des Computers mit externen Geräten. Es gibt verschiedene Spezifikationen mit verschiedenen maximalen Übertragungsraten:

  • USB 1.1: maximal 12 Mbit/s
  • USB 2.0: maximal 480 Mibit/s
  • USB 3.0: maximal 5 Gbit/s brutto
  • USB 3.1: maximal 10 Gbit/s brutto
  • USB 3.2: maximal 20 Gbit/s brutto

WLAN

WLAN steht für Wireless Local Area Network und bezeichnet ein lokales Funknetzwerk. Mit der WLAN-Schnittstelle hat man die Möglichkeit, mobile Geräte mit dem lokalen Funknetzwerk und somit u.a dem Internet zu verbinden.

WWAN

WWAN steht für Wireless Wide Area Network und bezeichnet ein weitreichendes Funknetzwerk. Mit der WWAN-Schnittstelle hat man die Möglichkeit, mobile Geräte mit dem mobilen Internet zu verbinden.